IG Erkrath sagt „Danke“

Seit 2007 gehört die Interessengemeinschaft (IG) Erkrath zum gesellschaftlichen Stadtbild Erkraths. Bei zahlreichen Veranstaltungen innerhalb des Jahres sind die Mitglieder des Vereins, der sich zunächst der Bekämpfung der angedachten Co- Pipeline auf Erkrather Boden verschrieben hat und heute eine wichtige Säule bei der Initiierung beliebter Feierlichkeiten ist, vertreten.

Wolfgang Cüppers (links) von der IG Erkrath freut sich über die finanzielle Unterstützung der VR Bank, vertreten durch Bereichsleiter Alexander Rusche Foto:tbWolfgang Cüppers (links) von der IG Erkrath freut sich über die finanzielle Unterstützung der VR Bank, vertreten durch Bereichsleiter Alexander Rusche Foto:tb

Wichtig ist daher auch eine intakte Ausstattung, wie etwa ein Anhänger, der den Transport und die Unterbringung wichtiger Utensilien sichert. „Elf Jahre war unser alter Anhänger alt“, erinnert sich Vorsitzender Wolfgang Cüppers, der gemeinsam mit weiteren Mitgliedern die Werbetrommeln für ein neues Modell gerührt hat. Mit Unterstützung der VR Bank mit Sitz in Hochdahl wurde der Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. Über gleich zwei Wege hat sich die Genossenschaftsbank an der Realisierung des Kaufs beteiligt. „Wir haben zunächst eine Crowdfundingaktion auf der Internetseite der Bank ins Leben gerufen und darüber Unterstützer generiert“, erinnert sich Cüppers. „Zudem hat der Spendenbeirat der VR Bank nochmals 1500 Euro beigesteuert“, weiß Bereichsleiter Alexander Rusche, der sich über den Kauf des Anhängers mindestens genauso freut, wie die Vereinsmitglieder selbst. „Die IG Erkrath gestaltet das Lebensumfeld vieler Erkrather maßgeblich mit und setzt sich für die Bürger dieser Stadt immer wieder ein“, ist sich Rusche sicher. 6070 Euro hat der neue Anhänger, der extra für den Verein gefertigt wurde, gekostet. Neben den 1500 Euro aus dem Spendenbeirat hat der Verein 2095 Euro an Spenden aus der Bürgerschaft generieren können. „Dafür unseren herzlichen Dank“, freut sich Cüppers. Für jede eingetragene Spende gab es von der VR Bank nochmals fünf Euro obendrauf. „Sodass wir am Ende 1730 Euro zur Crowdfundingaktion beisteuern konnten“, so der Bereichsleiter. „Der Rest stammt aus der Vereinskasse“, ergänzt Wolfgang Cüppers.

 

Info:

Die IG Erkrath gestaltet jährlich die Närrische Markthalle mit, initiierte die vergangenen Aktionstage Bruchhausen, verteilte erst kürzlich Samenpapiere für Erkraths Blumen und ist auch anderweitig aktiv. Näheres zum Engagement des Vereins unter www.ig-erkrath.de. 



IG Erkrath sagt „Danke“
Mit Unterstützung der VR Bank in Hochdahl wurde ein Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. weiterlesen

CO-Pipeline:
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat am 10.08.2018 einen Planänderungsbeschluss zum Planänderungsantrag der Firma Bayer in 2012 erlassen. weiterlesen

Neue Presseberichte zur CO-Pipeline
weiterlesen

IG Erkrath wird von AmazonSmile unterstützt.
weiterlesen

„Kleines Bruchhaus“ und „Cleverfeld“
Die IG Erkrath ist nach wie vor gegen eine Bebauung von „Kleines Bruchhaus“ so wie auch „Cleverfeld“ und setzt sich intensiv für den Erhalt der Grünflächen ein. weiterlesen

CO-Pipeline: 13.01.2017:
Bundesverfassungsgericht erklärt Richtervorlage des OVG Münster für unzulässigkeit
weiterlesen