22.03.2014 - Bürgeraktionstag

Zum diesjährigen Bürgeraktionstag (BAT) führten wir zwei gemeinsame Aktionen mit der Firma Oiltech durch: eine Baum-Pflanzung und ein Kinderfest auf dem Firmengelände.

Für einige Mitgliederinnen und Mitglieder des Vereins begann die Arbeit dazu bereits zum Wochenbeginn: Anhänger laden mit Zelten, Pavillons, Bierzelt-Garnituren, Info-Material… Am Freitag, den 21.03.2014 musste der Bierwagen abgeholt, platziert und angeschlossen werden. Dabei waren auch Mitgliederinnen und Mitglieder der Erkrather Karnevalsgesellschaft "Die Letzten Hänger 1963 e. V." im Einsatz, die sich bereiterklärt hatten, den Bierwagen zu betreiben.



1 2 3 4 5 weiter

buergeraktionstag-erkrath-2014-1-0134.jpg buergeraktionstag-erkrath-2014-2-0137.jpg buergeraktionstag-erkrath-2014-3-0128.jpg
buergeraktionstag-erkrath-2014-4-0130.jpg buergeraktionstag-erkrath-2014-5-0141.jpg buergeraktionstag-erkrath-2014-6-0147.jpg

Am Samstag trafen sich alle Helferinnen und Helfer um 8.00 Uhr, wobei Christian Seidel, Schriftführer der IG Erkrath , auch die Hüpfburg anlieferte. Mit vereinten Kräften bauten wir die Zelte, die Bierzelt-Garnituren und die Hüpfburg auf und stellten die entsprechenden Anschlüsse her.

Die "Erkrather Tagesmütter", die wir bei der Vorbesprechung zum BAT kennengelernt hatten, waren mit im Boot. Sie bauten Tisch und Stühle auf, stellten bunte Kreide und Bastel-Material zur Verfügung und richteten den Bobby Car-Parcours ein.

Die Oiltech-Mannschaft baute ihre Kinder-Stände auf: Glücksrad, Enten-Angeln, Dosen-Werfen, Torwand-Schießen und riesige Würfel und natürlich auch den Grill auf.

Um 9.45 Uhr fiel der offizielle Startschuss zum BAT: Die Presse und involvierte Personen trafen sich bei Oiltech zum Presse-Frühstück. Anschließend ging es weiter zur Baumpflanz-Stelle. Kleine Panne: an der angegebenen Stelle hatte die Stadt bereits einen Baum gepflanzt. Hier konnten die Kinder aber noch buddeln und gießen, wobei wieder die von der IG Erkrath gesponserten Schaufeln und Gießkannen zum Einsatz kamen.

Gleichzeitig begann unser Kinderfest. Die ersten Gäste trauten sich auf die Hüpfburg und auf die Bobby Cars. Nach der Baumpflanz-Aktion füllte sich das Gelände mit Kindern und Eltern und die Mitarbeiterinnen der Kita nahmen ihren Platz im Zelt zum Kinderschminken ein.

Viele Kinder aller Altersgruppen nutzten die angebotenen Spiel-Stationen. Einen besonderen Anreiz gab es dazu auch: Die Kinder erhielten Kärtchen und diese wurden bei jeder absolvierten Station gestempelt. Wer alle sieben Stempel vorzeige konnte, erhielt einen Fußball von Oiltech.

Leider, leider spielte aber das Wetter nicht mit: Ab Mittag goss es phasenweise in Strömen, so dass ein Teil unseres Festes "ins Wasser gefallen" ist. Zwischendurch wurde es etwas stürmisch, so dass wir die Zelte festhalten mussten. Die Hüpfburg wurde außer Betrieb genommen, weil sich das Wasser darin ansammelte. Der "Grillmeister" der Firma Oiltech musste seinen Grill unter einem Zeltdach deponieren.

Das schlechte Wetter führte dazu, dass alle schon einen großen Teil des Equipments vor 18.00 Uhr abgebaut hatten, als die Abschluss-Präsentation des BAT, zum Glück im Trockenen, stattfand.

Trotz allem hat sich der Aufwand gelohnt, denn der Erlös aus dem Gegrillten der Firma Oiltech kam der Kita Unterfeldhaus zugute.

An dieser Stelle möchte sich die IG Erkrath noch einmal bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung, ihren Einsatz und für die gute Zusammenarbeit bedanken.



IG Erkrath mit "neuem" Vorstand
weiterlesen

CO-Pipeline
Bezirksregierung genehmigt am 02.07.2020 Antrag auf sofortige Vollziehung. Zur Pressemitteilung

IG Erkrath sagt „Danke“
Mit Unterstützung der VR Bank in Hochdahl wurde ein Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. weiterlesen

CO-Pipeline:
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat am 10.08.2018 einen Planänderungsbeschluss zum Planänderungsantrag der Firma Bayer in 2012 erlassen. weiterlesen

IG Erkrath wird von AmazonSmile unterstützt.
weiterlesen

„Kleines Bruchhaus“ und „Cleverfeld“
Die IG Erkrath ist nach wie vor gegen eine Bebauung von „Kleines Bruchhaus“ so wie auch „Cleverfeld“ und setzt sich intensiv für den Erhalt der Grünflächen ein. weiterlesen