24.07.2007: RP: Bayer baut in Erkrath

Erkrath/Hilden(fis ) Nach dem Protest gegen den Baubeginn für die CO-Pipeline in Hilden hatten die Gegner der Pipeline schon gehofft, die BayerAGhabe sich eines Besseren besonnen. Am Freitag, so stellte Initiativen-Sprecher und Koordinator im Kreis Mettmann, Dieter Donner, gestern fest, hätten die Arbeiten auf der Baustelle in Hilden geruht.

Gestern jedoch war es dann mit der Ruhe in Erkrath vorbei: Im Bereich Auf der Gans in der Nähe der Autobahn3 und des Rastplatzes Stindermühle beobachtete eine Leserin der RP, wie Bagger begannen, den Mutterboden abzutragen, um die Verlegung der Rohrleitung vorzubereiten.

Gegen die CO-Pipeline der Bayer AG haben die Aktivisten der Erkrather Bürgerinitiative IGIU (Interessengemeinschaft Immermannstraße und Umgebung) bereits 6967 Unterschriften gesammelt. Allein am vergangenen Wochenende, so berichtete gestern Sprecher Wolfgang Cüppers, haben 1282 Bürger unterschieben, um die Leitung doch noch zu verhindern. Darüber hinaus stellt Cüppers wachsende Unterstützung nicht nur von Erkrather Bürgern, sondern auch aus Kreisen der Wirtschaft fest.

www.igiu-erkrath.de

Quelle: RP vom 24.07.07



IG Erkrath mit "neuem" Vorstand
weiterlesen

CO-Pipeline
Bezirksregierung genehmigt am 02.07.2020 Antrag auf sofortige Vollziehung. Zur Pressemitteilung

IG Erkrath sagt „Danke“
Mit Unterstützung der VR Bank in Hochdahl wurde ein Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. weiterlesen

CO-Pipeline:
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat am 10.08.2018 einen Planänderungsbeschluss zum Planänderungsantrag der Firma Bayer in 2012 erlassen. weiterlesen

IG Erkrath wird von AmazonSmile unterstützt.
weiterlesen

„Kleines Bruchhaus“ und „Cleverfeld“
Die IG Erkrath ist nach wie vor gegen eine Bebauung von „Kleines Bruchhaus“ so wie auch „Cleverfeld“ und setzt sich intensiv für den Erhalt der Grünflächen ein. weiterlesen