25.07.2007: Lokalanzeiger Erkrath: Bagger schaufeln den Pipelineweg frei

Jetzt auch Bauarbeiten in Erkrath / Über 30 000 Unterschriften gegen die CO-Leitung

Erkrath/Hilden. Um 7 Uhr früh rollten die Bagger an. Am Donnerstagmorgen wurden Bauarbeiten an der Trasse für die Kohlenmonoxid-Pipeline der Bayer AG auf Hildener Gebiet aufgenommen. Schnell waren 15 Aktivisten der Bürgerinitiative gegen den Bau vor Ort und versuchten mit Plakaten und Spruchbändern die Maßnahme aufzuhalten.

Eine skandalöse Aktion des Bayer-Konzerns, wie die Demonstranten befinden. Grund ist die Bauverzögerung im Duisburger Süden, denn dort nimmt der Chemiekonzern Abstand von der bereits genehmigten Trasse. Durch das neue Genehmigungsverfahren eines anderen Teilstücks würde das Unternehmen somit freiwillig Verzögerungen des Pipelinebaus eingehen. Suspekt, denn auf Gebiet des Kreises Mettmann hingegen wird der Bau „mit Brachialgewalt vorangetrieben“, so Dieter Donner, Pressekoordinator aller Bürgerinitiativen im Kreis. Die Hildener Gesellschaft für kommunale Anlagen (GkA), Eigentümerin des betroffenen Grundstücks, hat Klage auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung beim Enteignungsverfahren eingereicht. Die Verhandlungen werden sich wohl bis Ende August hinziehen. Solange hat Bayer weiterhin das Recht zu baggern.

Gestern machte nun eine Leserin des Lokal Anzeigers die Redaktion auf Baggerarbeiten in der Nähe der Autobahn A3 aufmerksam. Es wurde Mutterboden zur Vorbereitung der Pipeline abgetragen.

Über 30000 Bürger haben sich kreisweit auf Unterschriftenlisten gegen den Bau eingetragen. Am Samstag sammelte die Interessengemeinschaft Immermannstraße und Umgebung (IGIU) in allen Erkrather Ortsteilen allein 1282, insgesamt zählt sie jetzt 6967 Namen.

www.igiu-erkrath.de.

Quelle: Lokal-Anzeiger vom 25.07.2007



IG Erkrath mit "neuem" Vorstand
weiterlesen

CO-Pipeline
Bezirksregierung genehmigt am 02.07.2020 Antrag auf sofortige Vollziehung. Zur Pressemitteilung

IG Erkrath sagt „Danke“
Mit Unterstützung der VR Bank in Hochdahl wurde ein Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. weiterlesen

CO-Pipeline:
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat am 10.08.2018 einen Planänderungsbeschluss zum Planänderungsantrag der Firma Bayer in 2012 erlassen. weiterlesen

IG Erkrath wird von AmazonSmile unterstützt.
weiterlesen

„Kleines Bruchhaus“ und „Cleverfeld“
Die IG Erkrath ist nach wie vor gegen eine Bebauung von „Kleines Bruchhaus“ so wie auch „Cleverfeld“ und setzt sich intensiv für den Erhalt der Grünflächen ein. weiterlesen