27.12.2007: Lokalanzeiger Erkrath: Menschen und Rekorde

Erkrather Ereignisse im Jahresrückblick 2007

Erkrath. Katastrophen und Kuriositäten, Diskussionen und Demonstrationen, Musikstars und Mitbürger – viel Ereignisse prägten das Jahr 2007 in der Stadt Erkrath.

von Stefan Reinelt

Das bedeutendste Thema des Jahres 2007 für Erkrath und Umgebung war zweifellos die Kohlenmonoxid-Leitung der Bayer AG. Bürgerinitiativen wie die IG-Erkrath formierten sich, sammelten über 70000 Unterschriften und machten mobil gegen die CO-Pipeline. Die Stadthalle war bei einer Diskussionsrunde mit Bayer-Projektleiter Werner Breuer bis auf den letzten Platz gefüllt. Es wurden Mahnwachen an der ersten Pipeline-Baustelle auf Erkrather Stadtgebiet gehalten, symbolische Kreuze gegen den Giftgastot an der Max-Planck-Straße aufgestellt und in Düsseldorf demonstriert. Vergangene Woche untersagte das Oberverwaltungsgericht Münster der Bayer AG vorläufig die Inbetriebnahme.

Quelle: Lokalanzeiger Erkrath vom 27.12.2007
(Textauszug)



IG Erkrath mit "neuem" Vorstand
weiterlesen

CO-Pipeline
Bezirksregierung genehmigt am 02.07.2020 Antrag auf sofortige Vollziehung. Zur Pressemitteilung

IG Erkrath sagt „Danke“
Mit Unterstützung der VR Bank in Hochdahl wurde ein Wunsch des Vereins nun Wirklichkeit. weiterlesen

CO-Pipeline:
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat am 10.08.2018 einen Planänderungsbeschluss zum Planänderungsantrag der Firma Bayer in 2012 erlassen. weiterlesen

IG Erkrath wird von AmazonSmile unterstützt.
weiterlesen

„Kleines Bruchhaus“ und „Cleverfeld“
Die IG Erkrath ist nach wie vor gegen eine Bebauung von „Kleines Bruchhaus“ so wie auch „Cleverfeld“ und setzt sich intensiv für den Erhalt der Grünflächen ein. weiterlesen